Ein Manifest

Gerade neulich bin ich im Internetz über ein schönes Manifest* gestolpert, wo ich mir spontan dachte: Das müsste man sich jetzt ausdrucken und von innen an die Klotüre nageln, damit es einem – und auch eventuell (nicht gleichzeitig) anwesenden Besuchern – ab und an einmal wieder vor Augen geführt wird. Und weil halt Muttersprache weniger cool daherkommt als Englisch aber doch irgendwie mehr unmittelbare Bedeutung entfaltet, habe ich mir erlaubt, eine Version in Berndeutsch zu erstellen. Also: Herunterladen, ausdrucken und von innen an die Klotüre nageln, bittesehr.

manifestov2

* Das Original kann übrigens bei Holstee gefunden werden

Dieser Beitrag wurde unter Kolumnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>