Generation V (wie Vokuhila)

Liebe gerade die Volljährigkeit erreicht habende Mitmenschen. Ich weiss, dass ihr es nicht leicht hattet in den letzten Jahren. Günstige alkoholische Mischgetränke, Retortenbands und Music Star, Teletubbies, Klingeltonwerbung, die Wiedergeburt der Vokuhila*, Metrosexualität**, Übersexualisierung der Medien, Beziehungsunfähigkeit, Eltern auf Extremselbstverwirklichungstripps fest im Griff des Jugendzwanges, TV-Shopping, Marihuana und Partydrogen, Markenwahn und Multioptionsgesellschaft. Und Skifahren ist auch wieder cooler als Snowboarden. Ich verstehe durchaus die leichte Verwirrung, aber möchte es bei dieser Gelegenheit trotzdem nicht unterlassen darauf hinzuweisen, dass sich der Weg in die Schuldenfalle in den mannigfaltigsten Ausprägungen zeigen kann. Hier offensichtlich durch einen hochbegabten – oder zumindest hochbezahlten – Werbefachmann direkt für die obengenannte Zielgruppe optimiert, in der Version gelb und stinkehässlich.

kredit

*Vokuhila: Abkürzung für “vorne kurz, hinten lang”. Wurde in den frühen 80er Jahren den Frisuren zugeordnet. Später war das tragen des “Bibers im Nacken” aufgrund einer erstarkenden Tierschutzbewegung geächtet und verpönt (“Biber tragen ist Gewissensfrage”, “Lieber nackt als Biber tragen”). Nur noch einzelne Exemplare der Gattungen Lastwagenfahrer oder Eishockeyspieler trugen ihre Haarpracht derart, ohne einen Deut zu geben auf das empfindliche Ästhetikempfinden ihrer Mitmenschen. Irgendwann in den letzten Monaten tauchten sie dann wieder auf. Meist kombiniert mit Balkanakzent und kurz rasierten Seiten, in welche mit Vorliebe noch diese Muster hineinziseliert werden, die mich immer an MC Hammer erinnern. Ja, das war der Rapper*** und Berufskollege des Mannes den sie Vanillespeiseeis nannten. Er trug immer diese farbigen unglaublich hässlich geschnittenen Beinkleider des Typs “Stuhlfänger”.

**Metrosexualität: Früher hätte man gesagt: “Der ist schwul”. Falls derjenige aber heterosexuell ist und trotzdem Verhaltensweisen zeigt, welche gemeinhin eher Frauen oder homosexuellen Männern zugeordnet werden, nennt man das metrosexuell. Und nein, diesen Begriff habe ich nicht jetzt gerade selber erfunden.

***Rapper: Wird vom Diktionär übersetzt als: Der Klopfer / der Türklopfer. Mit Türklopfen verdient man aber nicht genug Geld für schwere Goldketten, leichte Mädchen und gepimpte Goldküstentraktoren. Gemeint sind Sprechgesangskünstler.

Übrigens: Stimmt gar nicht, Skifahren ist noch immer nicht cool, egal was ihr sagt. Har-har.

Dieser Beitrag wurde unter Kolumnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Generation V (wie Vokuhila)

  1. pasci sagt:

    >Übrigens: Stimmt gar nicht, Skifahren ist noch immer nicht cool, egal was ihr sagt. Har-har.
    Da muss ich dir wirklich zustimmen.. Skifahren ist und bleibt doof.. Freeski hin odr her..
    Nur weil ihr Freeskier jetzt auch coole Kleider traegt, Jumps und Tricks macht, ohne Stoecke faehrt, geile Chicken abschleppt, Parties feiert, in die Halfpipe geht, railt, skier habt die vorne und hinten hochgebogen sind – na einfach all die coolen Sachen die WIR snowboarder schon vor 5-10 Jahren erfunden und gemacht haben – seid ihr noch lange nicht cool..
    ps: ey mann, auch mit vokuhila nicht.. :P
    pss: als bewohner eines allzu oft belaechelten und nicht selten diskriminierten alpenkanton weiss ich wovon ich spreche.. :D

  2. michu sagt:

    Ich möchte da nur noch anfügen, dass Generation V nicht nur aus einer bildungsfernen, unterpriviligierten Schicht stammt, welche leicht in die erwähnte Schuldenfalle tappt. Nein, es gibt auch noch die Unterklasse der wohlstandsverwahrlosten Kids vom Züriberg, welche unsere einheimische Kredithai Wirtschaft schädigt, weil die lieben Eltern auch schon mal ein Porsche zum 18 spendieren. Was hätte man da verdienen können, wenn ebendieser Porsche zu 10% Schuldzinsen gekauft worden wäre? ;-)

    …am gelb könnte man ja noch was machen, weiss ist heuer im Trend!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>